Hoffnung für Haiti

Benefizkonzert am 20. Februar 2010 um 19.30 Uhr in der Kirche Unser Lieben Frauen. „Hoffnung für Haiti“ ist der Titel eines Benefizkonzerts, das die Organisation „Africa Tomorrow Plus e.V“ für die Erdbebenopfer in Haiti organisiert hat.

Der Vereinsvorsitzende Kenneth Eze gewann drei preisgekrönte Gospelchöre für das Konzert: „Ady & Zion Communitiy Choir“, „Silas Edwin with the Temple Life Gospel Singers“ und Doi la Africa. Der seit 10 Jahren bestehende multikulturelle Zion Community Choir unter der Leitung von Ady Ariwodo ist nicht erst seit seinen beiden Goldmedaillen-Gewinnen bei den letzten Chorolympiaden ein Begriff für kraftvolle Gospelmusik, die auch mal mit Elementen aus Soul und Hip Hop angereichert wird.

Die „Temple Life Gospel Singers, 2004 von Chorleiter Silas Edwin gegründet, bieten eine Kombination aus modernem, traditionellem und afrikanischem Gospel und A-capella-Stücken.

Außerdem sind Jojo Cumbana, ein mosambikanischer Sänger mit einer unverwechselbaren Stimme, und der „Universal Children Choir“ vom Werder Bremen Kids-Club zu hören.

Der Erlös des Konzerts geht an die Diakonie Katastrophenhilfe, die es für Hilfsleistungen in Haiti einsetzten. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist seit 5 Jahren mit einem Büro auf Haiti vertreten und arbeitet mit einheimischen Partnern zusammen. Die Diakonie Katastrophenhilfe hilft zurzeit vor allem auf dem Land bei Jacmel, wo die Bevölkerung schon immer am ärmsten war.

Neben der Verteilung von Nahrungsmitteln und Medikamenten durch Selbsthilfegruppen werden für 24.000 Menschen Zelte aufgebaut. Außerdem werden zwei Schulen, ein Kinderheim und 300 feste erdbebensichere Häuser errichtet. Die eigenen zerstörten Einrichtungen von Diakonie Katastrophenhilfe und Brot für die Welt, ein Waisenhaus in Leogane und ein Zentrum für behinderte Kinder in Port au Prince, werden wieder in Stand gesetzt.

Fast alle gesunden Überlebenden des Erdbebens beteiligen sich am Wiederaufbau, dafür werden sie entlohnt, damit sie sich Nahrung kaufen und die lokalen Märkte wieder in Schwung bringen können. Wichtig ist auch die Verteilung von Saatgut für die nächste Aussaat im März.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *