Waisenhaus in Togo

(House of Hope)

Kinder, die ihre Eltern verloren haben und keinerlei familiären Schutz besitzen, sind
in Togo im höchsten Maß gefährdet. Sie werden meist Opfer von skrupellosen
Ausbeutern, die sie zu Kinderarbeit, Zwangsprostitution u.ä. missbrauchen.

Staatliche Fürsorge ist in Togo so gut wie unbekannt.

Zur rechtlichen Absicherung schloss der Verein Africa Tomorrow Plus e.V. mit der
Togolaise Organisation House of Hope im Januar 2021 einen Kooperationsvertrag.
Unser Verein ATP unterstützt „House of Hope“ in Togo finanziell, um die
Lebensverhältnisse der 0 bis 18-jährigen Kinder zu verbessern und Ihnen somit eine

Perspektive zu geben.

Trotz vielfältiger Initiativen, das Leben von Kindern in Togo zu verbessern, brauchen
immer noch viele Kinder Unterstützung. Rund ein Viertel der Kinder unter 12 Jahren
muss in Togo Zwangsarbeit verrichten, viele von ihnen sind extrem gefährlichen
Bedingungen ausgesetzt. Sie arbeiten gegen geringe Entlohnung oder völlig
unentgeltlich und haben keine Chance auf eine schulische Bildung.